< Präventionsübungen schützen vor Kreuzbandverletzungen
16.09.2019

Verordnete Behandlungseinheiten wachsen langsamer


Der Zuwachs an Behandlungseinheiten nimmt in den Jahren kontinuierlich ab. Das ist vor dem Hintergrund wachsenden Therapiebedarfs eine medizinisch kaum nachvollziehbare Entwicklung. So ist die Position KG-ZNS-Erwachsenen in 2015 im Vorjahresvergleich noch um rund 7,5 Prozent gewachsen. 2017 betrug dieses Wachstum nur noch 2,5 Prozent.

KG-ZNS-Erwachsene bezeichnet ein Therapieansatz in der Physiotherapie/ Krankengymnastik (KG). Es wird bei Erwachsenen mit angeborenen oder erworbenen Beeinträchtigungen des Zentralen Nervensystems (ZNS) angewandt.

Quelle:up- unternehmen praxis Branchennews S. 07 + 08/10.2018